Warenhaus-Kette aus dem Saarland Zwei Jahre Globus in Neunkirchen – so sieht der Betriebsrat die Entwicklung

Neunkirchen · Es war der erste Markt nach etlichen Jahren, den Globus im Saarland eröffnete. Viele waren gespannt, was sich in Neunkirchen tut. Jetzt läuft das Geschäft seit zwei Jahren. Und der Betriebsrat zieht aus Arbeitnehmersicht eine Bilanz.

Globus in Neunkirchen: Seit 28. März 2022 gibt es den Markt in der ehemaligen Hüttenstadt.

Globus in Neunkirchen: Seit 28. März 2022 gibt es den Markt in der ehemaligen Hüttenstadt.

Foto: Ruppenthal

Wie steht es um das Warenhaus auf dem ehemaligen Hüttenareal in Neunkirchen? Hat sich die zig Millionen schwere Investition gelohnt? Oder wird das Ganze zum Himmelfahrtskommando? Jetzt bezog die Arbeitnehmerseite Stellung zur Entwicklung vom Globus-Warenhaus. Denn zum ersten Mal seit Geschäftseröffnung kamen die Beschäftigten an ihrem recht neuen Standort des aus St. Wendel stammenden Familienkonzerns zu einer Betriebsversammlung zusammen.

Globus in Neunkirchen steigert die Mitarbeiter-Zahl

Dazu hatte der Betriebsrat geladen. Und auch die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) schickte einen Vertreter. Erst seit September 2023 hat die Filiale in Neunkirchen eine innerbetrieblich gewählte Mitarbeiter-Vertretung. Daniel Schwamberger ist deren Betriebsratschef. Und hatte in dieser Funktion eine durchaus positive Botschaft.

Die betraf die Zahl der Mitarbeiter in dem Globus-Geschäft, deren Interessen er vertritt. So habe das Einzelhandelsunternehmen seit seinem Amtsantritt Beschäftigte hinzubekommen. Dabei sprach Schwamberger von schwierigen Ausgangsbedingungen. Denn der Wechsel beim Personal sei wie in der Gesamtbranche auch bei Globus recht hoch. Trotzdem gebe es seit September 15 Kollegen mehr. Nach Verdi-Angaben sind damit zurzeit 268 Menschen in Neunkirchen beschäftigt.

Saarland: Das sind die 50 bekanntesten Saarländer - von früher bis heute
53 Bilder

50 der bekanntesten Saarländer - von früher bis heute

53 Bilder
Foto: BeckerBredel

Was sich am Arbeitsumfeld bei Globus in Neunkirchen getan hat

Offensichtlich liege dieser Aufwärtstrend auch an optimierten Plänen, die Einsatz und Urlaub betreffen. Dies habe sich wesentlich ab dem Zeitpunkt geändert, seit ein Betriebsrat in Neunkirchen besteht. Zuvor seien diese Prozesse nicht so reibungslos gelaufen, was sich auf den Personalbestand durch steten Austausch ausgewirkt habe.

Außerdem gehöre Aus- und Weiterbildung jetzt dazu, um einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten. Davon zeigte sich der Betriebsratsvorsitzende während der Versammlung überzeugt. Ein wesentlicher Grundstein dafür seien entsprechende Programme innerhalb des Unternehmens. Grundlage dafür bilde das neue Gesetz im Saarland, dass mehr Möglichkeiten bietet, sich freistellen zu lassen. Damit könnten Arbeitnehmer mittlerweile leichter Bildungsurlaub wahrnehmen. Saar-Regierung und Landtag hatten kürzlich dazu die Weichen gestellt.

Noch immer steht Globus vor einem Branchen-Problem

Allerdings stehe Globus in Neunkirchen weiterhin vor einem Problem: So sei es immer noch schwierig, Fachkräfte langfristig an den Betrieb zu binden. In diesem Zusammenhang forderte Verdi-Sekretär Alex Sauer, dass sich Globus stärker als bisher um die Bedürfnisse der Mitarbeiter kümmert. Er sprach von sogenannten Onboarding-Prozessen. Damit sollen neue Kollegen besser ins Team integriert werden. Da gebe es bei Globus noch Nachholbedarf. Gewerkschafter Sauer: „Unternehmen, die ihre Mitarbeiter und deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit stellen, werden in Zukunft erfolgreich sein.“

Das bedeute zudem, dass sich große Handelskonzerne stärker als bisher für Beschäftigte und deren Familien engagieren. Doch dazu bedürfe, dass das Management seine Haltung gegenüber dem Personal überdenkt. Nur so werde die Zukunft des Einkaufs vor Ort gesichert. Denn die Beschäftigten seien der Anknüpfungspunkt zum Kunden und verkörperten darüber hinaus die Marke.

Erneut Kritik von Verdi an fehlendem Tarifvertrag bei Globus

Seit Jahren kritisiert Verdi, dass Globus nicht zum Flächentarifvertrag der Einzelhandelsbranche gehört, es darum auch keinen abgestimmten Tarifvertrag im Konzern mit Sitz im Nord-Saarland gibt. Das wiederholte Sauer erneut. Darum liege es an Globus, dass es gelingt, „wieder attraktive Gehaltsangebote und gute Arbeitsbedingungen in dieser anspruchsvollen Branche zu bieten“.

Mit konkreten Geschäftszahlen zum Standort Neunkirchen hielt sich die Geschäftsleitung während der Betriebsversammlung zurück. Einen entsprechenden Bericht habe sie nicht vorgelegt. Allerdings habe sie gegenüber der Belegschaft versichert, dass sich Globus in Neunkirchen gut entwickelt. Das mache die Führung anhand der Kunden aus, die das Warenhaus „zunehmend positiv wahrnehmen und loben“, wie es seitens des Betriebsrates dazu heißt.

Was Kunden am Warenhaus in Neunkirchen besonders schätzen

Besonders die Gastronomie bewerteten die Verbraucher als ein Plus am Standort. So gebe es ein „starkes Angebot“ von Ladenöffnung bis Feierabend. Betriebsrat Schwamberger führte dies auf sein Team zurück. Dies wiederum profitiere von einem gesamt guten Betriebsklima, welches er auf die gute Kollegialität in Neunkirchen zurückführt.

Globus eröffnete seine Filiale in Neunkirchen Ende März 2022. Das 1828 in St. Wendel gegründete Familienunternehmen zählt nach eigenen Angaben heute bundesweit 65 Warenhäuser und 88 Baumärkte. 27 Vollsortimenter gehören in Tschechien und Russland sowie zwei Baumärkte in Luxemburg dazu. An die 20 000 Beschäftigte zählt der Konzern aus dem Saarland.

Weiterhin Kritik am Russland-Geschäft

Weil Globus auch nach dem Kriegsausbruch in der Ukraine weiterhin am Geschäft in Russland festhält, brachte dem Unternehmen international Kritik ein. Viele Betriebe zogen sich nach dem Überfall Russlands auf sein Nachbarland am 24. Februar 2022 zurück. Globus hingegen verteidigte seine beibehaltenen Aktivitäten unter anderem damit, die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln aufrecht zu erhalten. Die Kritik daran riss bis heute aber nicht ab.

(hgn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort