1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Wie Frankreich: Autoregion fordert Staatshilfen für deutsche Autobranche

Saarbrücken : Vorbild Frankreich – Autoregion fordert staatliche Hilfen

Das Netzwerk Autoregion mit seinen über 120 Mitgliedsunternehmen aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen und Luxemburg fordert die Bundesregierung dazu auf, den Autoherstellern finanzielle Staatshilfe zu gewähren.

Verbands-Geschäftsführer Armin Gehl verweist auf das Beispiel Frankreich. Die von der französischen Regierung und Präsident Emmanuel Macron jetzt gewährten acht Milliarden Euro sicherten den dortigen Autoherstellern sowie Zulieferern als industrielle Schlüsselbranche ein Stück weit das Überleben. Die Franzosen wollten mit ihrer Hilfsaktion Verbraucher dazu animieren, schadfstoffarme Autos zu kaufen. Im Gespräch sei zudem eine vorübergehende Abwrackprämie. Nach Ansicht von Gehl könnte ein ähnlicher Schritt in Deutschland in der Autobranche mit ihren rund 800 000 Arbeitsplätzen die Konjunktur ankurbeln und viel Menschen aus der Kurzarbeit zurückholen. An der Saar profitierten rund 60 000 Beschäftigte in der Autobranche davon.