Wie der Preis für Fernwärme in Saarbrücken berechnet wird

Kostenpflichtiger Inhalt: Komplizierte Formel : So entsteht der Preis für Fernwärme

Die Preisformel der Energie Saar-Lor-Lux für die Fernwärme hat drei Bestandteile: den Verrechnungs-, den Leistungs- und den Arbeitspreis. Den Verrechnungspreis zahlen die Kunden für den Zähler und die Messung der Wärmeabnahme.

Dieser Preis verändert sich nur einmal im Jahr. Grundlage der Preiserhöhung ist die allgemeine Inflationsrate, also der Verbraucherpreisindex.

Der Leistungspreis bildet einen Teil der Fixkosten des Fernwärmesystems ab. Der Preis orientiert sich zu rund 46 Prozent an der Lohnentwicklung in der Energiewirtschaft und zu rund 30 Prozent am Investitionsgüterindex für Stahl. Die Fernwärmerohre bestehen schließlich in der Regel im Kern aus Stahl. Die Formel für den verbrauchsabhängigen Arbeitspreis berücksichtigt neben dem allgemeinen Anstieg der Verbraucherpreise die Entwicklung der Preise für Brennstoffe, also für Heizöl, Gas und Kohle und darüber hinaus auch für CO2. Die Entwicklung an den Energiemärkten spiegele der Arbeitspreis aber in zeitlicher Verschiebung, wie Martin Kraus, Vorstandsmitglied von Energie Saar-Lor-Lux erklärt. Insgesamt ist die Tarifformel so ausgelegt, dass Preissprünge am Energiemarkt nicht direkt durchschlagen, sondern verzögert und abgeschwächt.