1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Was die Fusion von Bank 1 Saar mit der VRB Saarpfalz bedeutet​

„Für die Zukunft noch stärker aufstellen“ : Was die Fusion von Bank 1 Saar mit der VRB Saarpfalz bedeutet

Jetzt ist es offiziell. Die Volks- und Raiffeisenbank (VRB) Saarpfalz und die Bank 1 Saar sind fusioniert. Was der Zusammenschluss bringen soll.

(low) Die Fusion der Volks- und Raiffeisenbank (VRB) Saarpfalz mit der Bank 1 Saar ist vollzogen. Das teilten die Institute mit, nachdem die Vertreterversammlungen dem Zusammenschluss zugestimmt hatten.

Nach Eintragung ins Genossenschaftsregister Anfang August werde das neue Institut als Bank 1 Saar am Markt auftreten. Im Saarpfalz-Kreis soll auch weiterhin der Name des früheren Instituts im Briefkopf auftauchen. Die neue Bank verfügt über eine Bilanzsumme von mehr als fünf Milliarden Euro und hat saarlandweit rund 40 Standorte. Es habe keinen wirtschaftlich zwingenden Grund für die Fusion gegeben, sagt Bank-1-Saar-Vorstandschef Carlo Segeth. „Doch wegen der Rahmenbedingungen wie Niedrigzinsphase, Digitalisierung, verändertes Kundenverhalten und ständig wachsende Regulatorik ist es wichtig, sich für die Zukunft noch stärker aufzustellen.“