Mettlacher Keramikhersteller Stellenabbau, weniger Umsatz und Gewinn: Villeroy & Boch hat schwieriges Jahr hinter sich

Mettlach · Mit der Übernahme des belgischen Konkurrenten Ideal Standard will sich V&B krisensicherer aufstellen. Auch der Einsatz von Künstlicher Intelligenz soll dem Unternehmen helfen, effizienter zu werden.

Villeroy & Boch: Stellenabbau, weniger Umsatz und Gewinn​
Foto: Villeroy & Boch AG

Villeroy & Boch hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Die Produkte des Mettlacher Keramikherstellers waren weniger gefragt, der Konzern musste Umsatz einbüßen. Das lag nach den Ausführungen der neuen Vorstandsvorsitzenden Gabi Schupp während der digitalen Bilanzpressekonferenz am Donnerstag vor allem an einer schwachen Baukonjunktur in Europa, einer weltweiten inflationsbedingten Kaufzurückhaltung der Kunden und Verunsicherungen aufgrund der geopolitischen Konflikte und Krisen.