Villeroy & Boch startet mit weniger Umsatz und Ertrag ins Jahr 2019

Keramikindustrie : Bei Villeroy & Boch sinken Umsatz und Ertrag

Der Mettlacher Kermikkonzern Villeroy & Boch (V&B) ist mit einem Umsatzminus in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. Das geht aus einer Mitteilung über das erste Quartal hervor. So sanken die Erlöse um 5,7 Prozent auf 197,7 Millionen Euro.

Auch das operative Ergebnis (Ebit) ließ Federn. Es sackte um 23,4 Prozent auf 8,5 Millionen Euro ab. Der Vorstand begründet dies mit „temporären Sondereffekten“ im Unternehmensbereich Bad und Wellness. Dort habe vor einem Jahr ein hoher Auftragsbestand abgearbeitet werden müssen. Die Sparte Tischkultur habe sich hingegen positiv entwickelt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung