Villeroy & Boch macht im dritten Quartal wieder mehr Umsatz und Gewinn

Nach Schwäche zu Jahresbeginn : Villeroy & Boch stabilisiert Zahlen im dritten Quartal

Nach einem schwachen ersten Halbjahr hat der Keramik-Hersteller Villeroy & Boch nach eigenen Angaben im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn wieder zugelegt. Mit 194,7 Millionen Euro liege der Umsatz nahezu auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums, so der Konzern.

Auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern sei mit 6,8 Millionen Euro im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben.

Der Auftragsbestand sei seit Ende des vergangenen Jahres um 14,9 Millionen Euro auf 74,7 Millionen Euro gestiegen. „Davon entfielen 59,5 Millionen Euro auf den Unternehmensbereich Bad und Wellness und 15,2 Millionen Euro auf den Unternehmensbereich Tischkultur“, teilt der Konzern mit.

Insgesamt hat Villeroy & Boch in den ersten neun Monaten des Jahres damit 587,9 Millionen Euro umgesetzt, 28 Millionen Euro weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern ist in den ersten drei Quartalen um 3,5 Millionen Euro gesunken. Villeroy & Boch beschäftigt aktuell 7359 Mitarbeiter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung