Verdi ruft bei Kaufhof in Saarbrücken und Neunkirchen zum Streik auf

Kostenpflichtiger Inhalt: Tarifstreit : Streik bei Galeria Kaufhof in Saarbrücken und Neunkirchen

Bei Kaufhof in Saarbrücken und Neunkirchen werden Kunden heute auf viel weniger Personal stoßen. Denn Verdi hat zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Denn was das Unternehmen vorhat, ist aus Sicht der Gewerkschaft ein Skandal.

Mitten im Weihnachtsgeschäft streiken heute Beschäftigte der Kaufhof-Warenhäuser in Saarbrücken und Neunkirchen. Dazu hat die Gewerkschaft Verdi aufgerufen. Am Vormittag soll eine Kundgebung vor Galeria Kaufhof in Saarbrücken stattfinden. Gewerkschaftssekretär Alex Sauer rechnet mit etwa 60 bis 100 Teilnehmern. Der Streik ist Teil einer bundesweiten Aktion. Anlass dafür sind Verhandlungen in Berlin mit der Geschäftsführung über einen gemeinsamen Sanierungstarifvertrag für den durch den Zusammenschluss von Kaufhof und Karstadt entstandenen Warenhausriesen.

Vor Galeria Kaufhof in Saarbrücken wollen heute Mitarbeiter demonstrieren. Foto: BeckerBredel

Die Gewerkschaft befürchtet starke Lohneinbußen im Zuge der Verschmelzung mit dem früheren Rivalen Karstadt. Dabei droht laut Verdi eine Absenkung der Löhne um rund elf Prozent. „Der Eingriff in die Gehälter der Kaufhof-Beschäftigten ist ein Skandal“, sagte Sauer. Für viele Betroffene seien die Pläne existenzgefährdend. Die Gewerkschaft fordert, dieses Vorhaben aufzugeben und stattdessen die Entgelte schrittweise auf das Niveau des Flächentarifvertrags anzuheben. Daneben geht es aus Sicht der Gewerkschaft um Beschäftigungs- und Standortsicherung sowie Investitionen.