1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Umweltministerin Schulze bekennt sich zu Stahlindustrie und Wasserstoff

Vor Saarland-Besuch : Schulze bekennt sich zur Zukunft der Stahlindustrie

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat vor dem Hintergrund der Klimadebatte ein Bekenntnis zur Stahlproduktion in Deutschland abgelegt. Sie werde sich für eine „wettbewerbsfähige und klimaneutrale Stahlindustrie“ einsetzen, sagte sie einen Tag vor ihrem Besuch im Saarland am heutigen Montag.

Der Schlüssel für eine klimaneutrale Stahlindustrie sei der Wasserstoff, der in der Produktion Kokskohle ersetzen soll. Sie wolle sich dafür einsetzen, dass er künftige zu wettbewerbsfähigen Preisen in der Industrie ankomme. Schulz besucht heute unter anderm das Walzwerk Dillingen.