Tadano ist neuer Eigner von Terex in Zweibrücken

Kranbau : Tadano hat Zweibrücker Terex-Werk übernommen

Fast 20 Jahre hat die Demag-Mobilkransparte zu Terex gehört. Nun wechselt sie für rund 190 Millionen Euro den Eigentümer. Die Japaner haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt.

In Zweibrücken bricht eine neue Ära an. Der Kranbauer Terex-Demag, mit rund 1600 Mitarbeitern größter Arbeitgeber der Stadt, gehört nun offiziell zum japanischen Baumaschinenkonzern Tadano. Der im Februar angekündigte Verkauf von US-Hersteller Terex an Tadano wurde am Mittwoch besiegelt. Als Verkaufspreis sind 215 Millionen US-Dollar (rund 190 Millionen Euro) vereinbart. Nach Angaben des Unternehmens werden alle Mitarbeiter des Kranbauers übernommen. Dazu soll ein Tarifvertrag, der betriebsbedingte Kündigungen zwei Jahre lang ausschließt, übernommen werden

„Am Mittwoch haben wir die Übernahme rechtlich abgeschlossen, die Summe überwiesen“, sagte Koichi Tadano, Präsident von Tadano Limited, am Donnerstag bei einem Treffen mit Vertretern der Stadt. Mit dieser Transaktion würden zwei Branchen-Schwergewichte vereint, die einen ausgezeichneten Ruf hinsichtlich Qualität, Innovation und Leistungsstärke genössen. „Ziel der Tadano-Gruppe ist es, globaler Marktführer in der Hebe-Industrie und für unsere Kunden der Anbieter der Wahl zu werden. Die Übernahme der Demag-Mobilkrane ist ein wichtiger Schritt, um dieses Ziel zu erreichen“, sagte Tadano.

Tadano sei nach Zweibrücken gekommen, um „weiter zu wachsen“, erklärte der Unternehmens-Chef. Schon 1997 war der Japaner zum ersten Mal in Zweibrücken, 2004 dann erneut. Bereits damals habe man sich sehr für das Zweibrücker Traditionswerk interessiert. „Mein Traum war es, dass wir eines Tages in der Lage sein werden, Demag zu übernehmen“, sagte Tadano. Man sei deshalb sehr froh, am 1. August alles abgewickelt zu haben, zumal das Unternehmen Tadano am 29. August sein 100-jähriges Bestehen feiert. „Es ist der perfekte Start für weitere 100 Jahre“, fügte der Firmenboss hinzu.

Als Tadano-Tochtergesellschaft wird der Firmenname des Unternehmensbereichs Demag-Mobilkrane in den nächsten Tagen in Tadano Demag GmbH geändert. Die Position des geschäftsführenden Vorstandes hat Jens Ennen übernommen. Der 53-jährige Maschinenbau-Ingenieur war im Frühjahr zu Tadano gewechselt und arbeitet seit 28 Jahren in der Kranbranche. Ennen kündigte an, dass in Zweibrücken zunächst alles wie bisher weiterlaufen wird. Die Auftragsbücher seien „noch weit nach vorne gefüllt“, sagte der neue Chef. Mittelfristig sei es aber das Ziel, das Unternehmen zu vergrößern und dem Marktführer Liebherr Anteile abzunehmen. „Die Chancen dazu sind gut, weil wir den Weltmarkt bedienen“, unterstrich Ennen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung