1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Stadt Saarbrücken zahlt zehn Millionen für neues Messegelände

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet : Einigung über Finanzierung der Saarbrücker Messe

Lange stand die Finanzierung des neuen Messegeländes in Saarbrücken auf wackeligen Füßen, jetzt gibt es eine Einigung. Ministerpräsident Tobias Hans (CDU), Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) und der Saarbrücker Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU) haben am Freitag eine Kooperations- und Finanzierungsvereinbarung zur Weiterentwicklung des städtebaulichen Modellvorhabens unterzeichnet.

Das städtebauliche Modellvorhaben hat der Mitteilung aus der Staatskanzlei zufolge ein Volumen von 99 Millionen Euro. Der Bund steuert knapp die Hälfte (49,5 Millionen Euro) der Kosten bei. Das war bereits klar. Uneinigkeit herrschte darüber, wer wie viel von der anderen Hälfte zahlt. Nun steht fest: 40 Millionen Euro sollen das Land und rund zehn Millionen Euro die Landeshauptstadt übernehmen. Sowohl der saarländische Ministerrat als auch der Saarbrücker Stadtrat haben der Vereinbarung demnach zugestimmt.

Die Pläne sehen vor, dass die Congresshalle erweitert wird. Auch Teile des Vorplatzes und des Bürgerparks sollen umgebaut werden. Eine Brücke soll das neue Messezentrum mit der anderen Saarseite verbinden.