Sozialplan für Laminatepark in Heusweiler steht

Schließung im Oktober : Sozialplan für Laminatepark

Der Laminatepark in Heusweiler-Eiweiler, in dem Holzfaserplatten und Laminat-Fußböden produziert werden, stellt im Oktober den Betrieb ein (wir berichteten). Nach schwierigen Verhandlungen steht nun der Sozialplan fest, teilte der Betriebsrat mit: Die Mitarbeiter erhalten eine – zu versteuernde – Abfindung von 0,8 Monatsgehältern pro Jahr Betriebszugehörigkeit, zudem Einmalzahlungen von 4000 Euro für Schwerbehinderte und für Mitarbeiter mit Kindern (pro Kind).

70 Mitarbeiter haben bereits neue Arbeitsplätze, rund 155 weitere werden in eine Transferagentur überführt. Der Betriebsrat zeigt sich mit dem Sozialplan zufrieden, kritisiert aber die Schließung des Werks, das den Unternehmensgruppen Tarkett (Frankreich) und Sonae (Portugal) gehört.

Mehr von Saarbrücker Zeitung