1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Smartville: Gewerkschaften für den Verkauf von Daimler an Ineos

Smartville in Hambach : Gewerkschaften: Grünes Licht für Ineos in Hambach

Ineos war als einziger öffentlicher Interessent für den Standort in Hambach aufgetreten. Die meisten Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

Der Wirtschafts- und Sozialrat des Autowerks „Smartville“ im lothringischen Hambach hat dem Übernahme-Projekt durch den Konzern Ineos zugestimmt. Alle im Werk vertretenen Gewerkschaften haben dafür grünes Licht gegeben. Die Automobilsparte des petrochemischen Konzerns will am Standort nahe der saarländischen Grenze den Geländewagen „Grenadier“ bauen.

Seit Daimler im Sommer angekündigt hat, das Werk, wo bisher der Smart gebaut wird, verkaufen zu wollen, war Ineos als einziger Interessent für den Standort öffentlich aufgetreten. Erfreut zeigen sich die Gewerkschaften darüber, dass Ineos angegeben hat, die meisten Arbeitsplätze erhalten zu wollen.

Rund 1600 Menschen sind zurzeit entweder direkt bei Smart oder bei Zulieferern beschäftigt. Über die langfristige Zukunft der Anlage zeigt sich das Personal skeptischer. Nach Meinung der Gewerkschaft CGT, die vor allem Mitarbeiter in der Produktion vertritt, sollte Ineos über weitere Antriebsmodelle nachdenken. Denn der Vertrieb eines Geländewagens dieser Art werde in Zukunft immer schwieriger.