1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Schließungen drohen: Rehlinger fordert Klarheit für Real-Mitarbeiter

Potenziell über 1000 Arbeitsplätze betroffen : Rehlinger fordert Klarheit für Real-Mitarbeiter

Nachdem der Verkauf der Metro-Tochter Real näher rückt, wächst die Unsicherheit bei den Beschäftigten.

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) hat am Dienstag einen der Märkte in Saarbrücken besucht. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Real machen tolle Arbeit und sind richtig motivierte Leute. Aber sie haben zum Teil echte Angst vor der Zukunft“, sagte sie im Anschluss. „Der Konzern muss schnell Transparenz schaffen und klarstellen, wie es mit den Filialen im Saarland weitergeht.“ Nach Angaben von Verdi gibt es im Saarland fünf Filialen mit rund 500 Mitarbeitern. Von Schließungen wären allerdings auch externe Shops in den Real-Märkten wie Bäckereien und Kioske betroffen – und damit weitere 500 Menschen. Inwiefern die rund 200 Metro-Mitarbeiter im Saarland vom Verkauf betroffen wären, lässt sich laut Verdi noch nicht abschätzen.