Schaeffler plant, 1300 abzubauen - Homburg könnte betroffen sein

Insgesamt sollen 1300 Arbeitsplätze wegfallen : Schaeffler könnte auch in Homburg Stellen abbauen

Vom geplanten Abbau von bis zu 1300 Stellen beim Zulieferer Schaeffler könnte auch das Homburger Werk betroffen sein, bestätigte ein Sprecher auf SZ-Anfrage.

„Die Pläne betreffen grundsätzlich alle unsere deutschen Standorte“, sagte er. Da der Abbau auf dem Prinzip der doppelten Freiwilligkeit beruhe, also Mitarbeiter und Unternehmen mit dem Ausscheiden und den Bedingungen einverstanden sein müssten, wolle man abwarten, wer sich daraufhin meldet. „Ob es dann wirklich 1300 Beschäftigte werden, ist noch unklar“, so der Sprecher. „Es hängt davon ab, ob sich genug Menschen finden.“ Der Betriebsrat des saarländischen Schaeffler-Werks, geht davon aus, dass auch Mitarbeiter in Homburg darunter sein könnten. „Konkrete Einschätzungen sind dazu derzeit noch nicht möglich“, sagte eine Betriebsrats-Sprecherin. „Aber da werden sich mit Sicherheit einige Leute finden.“