Soziale Katastrophe bleibt aus So steht es um die Zukunft der ehemaligen Beschäftigten bei V&B Fliesen

Merzig · Gute Nachrichten aus Merzig: Nach dem Aus für die Fliesenfertigung bei V&B haben bereits viele der rund 200 Beschäftigten neue Jobs gefunden. Was passiert aber mit der Fabrik?

 Merzig aus der Vogelperspektive: Auf einem Teilbereich des V+B-Fliesenwerkes sollen Büro- und Gewerbeflächen sowie Wohnungen entstehen.

Merzig aus der Vogelperspektive: Auf einem Teilbereich des V+B-Fliesenwerkes sollen Büro- und Gewerbeflächen sowie Wohnungen entstehen.

Foto: Ruppenthal

Es war ein Schock, der nicht nur den Nordwesten des Saarlandes, sondern die ganze Region erschütterte. Der Keramik-Hersteller V&B Fliesen gab im Juli 2022 bekannt, seine Merziger Fabrik zu schließen und die Fliesen-Produktion in die Türkei zu verlagern. Dort hat die türkische Eczacibasi-Gruppe, die fast 98 Prozent an dem Unternehmen hält (2,29 gehören noch Villeroy & Boch), ihr Stammwerk. Rund 200 Frauen und Männer waren davon betroffen. Nach den Betriebsferien im August wurde die Fabrik nicht mehr hochgefahren, die Brennöfen blieben für immer kalt. Fast 180 Jahre Fliesenproduktion im Merzig waren Geschichte.