1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Saarland Lebensversicherung wird Teil der Bayern-Versicherung

Unter neuem Dach : Saarland Lebensversicherung stellt sich neu auf

Rückwirkend soll die Gesellschaft mit anderen Anbietern verschmelzen. Für die Versicherten ändert sich nichts.

Die Saarland Lebensversicherung wird Teil der Bayern-Versicherung. Rückwirkend zum 1. Januar 2021 soll die Gesellschaft gemeinsam mit der Bayern Lebensversicherung und der Öffentlichen Lebensversicherung Berlin Brandenburg unter dem Dach der Bayern-Versicherung verschmelzen. Alle drei gehören dem Konzern Versicherungskammer Bayern (VKB), der auf diese Weise seine Lebensversicherungsangebote bündeln und neu aufstellen will.

Sämtliche Anteile der Öffentlichen Lebensversicherung Berlin Brandenburg wurden von der Bayern-Versicherung bereits zum Jahresanfang übernommen – ebenso die Anteile der Saarland Lebensversicherung, die bisher zu 59,97 Prozent zur Saarland Feuerversicherung gehörten. Die Aufsichtsräte der Gesellschaften haben diesen Plänen bereits zugestimmt, es fehlt lediglich noch die Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht (Bafin).

Die Saarland Lebensversicherung verwaltet nach Angaben der Gesellschaft etwa 134 000 Verträge. Für diese Kunden ändere sich nichts, betonte ein Sprecher. Das Label „Saarland Versicherungen“ bleibe bestehen, nur der Name „im Kleingedruckten“ werde sich ändern. Darüber hinaus sollen die Versicherten auch weiterhin ihren gewohnten Kundenberater vor Ort antreffen. Ein Stellenabbau sei nicht vorgesehen, teilte der Konzern mit.

Nach der Verschmelzung wird die Bayern-Versicherung über 30 Milliarden Euro Kapitalanlagen von rund zwei Millionen Kunden verwalten. Damit wird die Gesellschaft nach Angaben der VKB zu den Top Ten im deutschen Lebensversicherungsmarkt gehören.

„Wir bekennen uns klar zum Lebensversicherungsgeschäft“, erläutert Frank Walthes, Vorsitzender des Vorstands Versicherungskammer. „Bereits in den vergangenen zehn Jahren sind wir stärker gewachsen als der Markt. Um für unsere Kunden und Vertriebspartner auch in Zukunft starke Leistungen zu bringen, werden wir die drei Lebensversicherer in einer nachhaltig sehr gut aufgestellten Gesellschaft bündeln. Dadurch stärken wir zugleich den Vertrieb in den Regionen.“ Auch die Saarland Versicherungen sehen in der Altersvorsorge einen stetig wachsenden Markt. Als regionale Versicherer wolle man diese Entwicklung nutzen und so auch die Marktposition weiter ausbauen.

Bereits zum 1. Januar 2018 hatte der Saarländische Sparkassenverband seine Anteile von 49,9 Prozent an den Saarland Versicherungen der Versicherungskammer Bayern überschrieben. Dafür erhielten die Sparkassen Anteile an der VKB.