Saarland fordert: Industriestrategie 2030 muss Thema Stahl enthalten

Das Saarland fordert : Industriestrategie muss Thema Stahl enthalten

Die Bundesländer Brandenburg, Bremen und Saarland fordern, die Herausforderungen für die heimische Stahlbranche in die kommende Nationale Industriestrategie 2030 des Bundes aufzunehmen. Das teilte das saarländische Wirtschaftsministerium mit.

Einen Schwerpunkt bilde dabei die Förderung von Investitionen der Stahlindustrie in CO2-neutrale Produktionsverfahren durch die EU-Kommission und die Bundesregierung. Die Amtschefs der Wirtschaftsministerien der Länder tagen am heutigen Dienstag in Berlin.

Mehr von Saarbrücker Zeitung