Welche Fachkräfte werden gebraucht? Was durch die Ansiedlung von Vetter Pharma in Saarlouis auf die Ford-Belegschaft zukommt

Analyse | Saarbrücken · Wie geht es jetzt weiter nach der angekündigten Ansiedlung des Pharma-Dienstleisters Vetter Pharma im Saarland? Was bedeutet das für Ford? Und vor allem für die Belegschaft? Eine Analyse.

 Der Pharma-Dienstleister Vetter Pharma aus Ravensburg will um das Jahr 2030 mit der Produktion in Saarlouis beginnen.

Der Pharma-Dienstleister Vetter Pharma aus Ravensburg will um das Jahr 2030 mit der Produktion in Saarlouis beginnen.

Foto: dpa/Vetter Pharma

Eine solch positive Nachricht gab es seit vielen Jahren nicht mehr: Eine große Nummer aus der Pharma-Branche siedelt sich im Saarland an. Und sogleich ist die Euphorie groß, werden nach dem würdelosen Abgang von Ford nach 50 Jahren auch schon viele Hoffnungen und Erwartungen geweckt. Bis zu 2000 Arbeitsplätze will der Pharma-Dienstleister aus Baden-Württemberg auf einem Teil des Ford-Geländes schaffen. Doch so schnell wird es nicht gehen. Noch ist Geduld an vielen Stellen erforderlich.