Mitarbeiter von UKV und Saarland Versicherung streiken in Saarbrücken

Verdi fordert sechs Prozent mehr Gehalt : 100 Mitarbeiter von UKV und Saarland Versicherung streiken in Saarbrücken

Rund 100 Mitarbeiter der UKV und der Saarland Versicherung haben am Montag in Saarbrücken gestreikt. Es war der erste Streik bei Versicherungen im Saarland, sagt Jürgen Grandjot von Verdi. Hierzulande hat die Branche seinen Angaben zufolge rund 3500 Tarif-Beschäftigte.

Die Gewerkschaft Verdi hatte bundesweit zum Warnstreik aufgerufen. Sie fordert eine Erhöhung der Gehälter um sechs Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Zudem sollen die Beschäftigten Tariferhöhungen in zusätzliche freie Tage umwandeln können. Die Nächste Verhandlungsrunde ist für den 29. November in München angesetzt. Sollte es zu keinem Abschluss kommen, wird es im Dezember weitere Streiks geben, kündigt Grandjot an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung