1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Metall- und Elektroindustrie im Saarland von Corona-Krise stark getroffen

Stärker als im Bund : Saar-Industrie leidet besonders unter Corona-Folgen

Die Corona-Krise trifft die Metall- und Elektroindustrie im Saarland stärker als im restlichen Bundesgebiet. Laut einer Umfrage des Branchenverbandes ME Saar mussten nur acht Prozent der hiesigen Firmen ihre Produktion nicht einschränken, im Bund sind es neun Prozent.

26 Prozent der Betriebe im Saarland meldeten dagegen starke Einschränkungen (Bund: 21 Prozent). Mit 60,3 Prozent liege die Auslastung der Anlagen im Saarland zudem fast fünf Prozentpunkte unter der bundesweiten. 92 Prozent der Saar-Firmen gehen dem Branchenverband zufolge davon aus, in diesem Jahr weniger Umsatz zu erzielen als im Vorjahr (Bund: 84 Prozent).

Laut ME Saar haben haben 50 Unternehmen mit zusammen 31 920 Beschäftigten an der Umfrage teilgenommen.