Wegen Mega-Warnstreik Saarland erlaubt am Sonntag Lkw-Fahrten

Gewerkschaften haben für Montag einen großen Warnstreik angekündigt. Vor allem Züge, Flugzeuge und Busse bleiben vielerorts stehen. Deshalb gilt für Sonntag eine Ausnahme im Straßenverkehr.

Wie rund die Hälfte aller Bundesländer verzichtet auch das Saarland an diesem Sonntag darauf, das Fahrverbot für Lastwagen durchzusetzen. Grund dafür ist der für Montag angekündigte bundesweite Warnstreik im Verkehrssektor. Warentransporte können so gegebenenfalls vorgezogen werden.

Der Landesbetrieb für Straßenbau im Saarland erließ am Samstag eine Ausnahmegenehmigung zur Aussetzung des Sonn- und Feiertagsfahrverbots. „Wir wirken damit den zu erwartenden Versorgungs- und Lieferkettenproblemen – zumindest für das Saarland – entgegen“, sagt Mobilitätsministerin Petra Berg (SPD).

Auch Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt kündigten an, das Lkw-Fahrverbot am Sonntag nicht zu kontrollieren oder sogar aufzuheben.

(dpa)