1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Kommentar zur Handwerks-Konjunktur an der Saar

Kommentar : Europa ist im Handwerk noch nicht angekommen

Wer sich den Aufwand ansieht, den jeder Handwerker, aber auch jeder Spediteur oder Montagearbeiter vor einem Einsatz im Nachbarland treiben muss, kann kaum glauben, dass wir seit Jahrzehnten in einem geeinten Europa leben.

Gerade bei Aufträgen in Frankreich ist der Aufwand immens. Handwerker benötigen nicht nur die umfangreichen Bescheinigungen, die im Rahmen der Entsenderichtlinie notwendig sind, wer in Frankreich am Bau arbeitet, muss auch eine in Deutschland unübliche Zehn-Jahres-Versicherung nachweisen. Absurd ist zudem, dass für Kontrollen zahlreiche Vertragsdokumente mitgeführt werden müssen, die allerdings – aus Datenschutzgründen – in einem verschlossenen Koffer mitgeführt werden müssen. Spätestens hier ist Europa kein gemeinsamer Markt mehr, sondern gelebtes Kabarett. Den Firmen ist allerdings kaum zum Lachen zumute.