Kommentar : Die Aussichten sind besser geworden

Die Mitarbeiter bei Eberspächer müssen viel durchmachen. Der Personalabbau ist hart und die Zukunft noch nicht gewonnen. Doch die Aussichten sind besser als vor zwei oder drei Jahren. Die Sanierung scheint auf gutem Weg zu sein.

Die Chance ist da, die Wende zu schaffen und bald wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Konjunkturelle Turbulenzen können dem Neunkircher Werk schaden. Keiner weiß, wie viele Elektroautos in Europa fahren werden. Doch zunächst könnten auch Autos mit Hybrid-Technik viele Käufer finden, und der klassische Verbrenner ist kein Ladenhüter. Auch drückt die Konkurrenz osteuropäischer Standorte mit niedrigeren Löhnen. Wenn das Werk Neunkirchen es schafft, eine Musterfabrik für Effizienz zu werden, dürfte es auch gelingen, genug Aufträge ins Saarland zu ziehen und den Standort auf Jahre zu sichern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung