1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Kampagne soll Saarländer motivieren, Geschäftsideen umzusetzen

Offensive für Gründungen : Kick-off der neuen Kampagne für Gründer im Saarland

Mit einem kräftigen Tritt gegen einen Football hat Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) am Montag unter den strengen Blicken der Spieler der Saarland Hurricanes die neue Motivationskampagne der Saarland Offensive für Gründer (SOG) gestartet.

„Geh’ in die Offensive. Gründe!“ ist die Aktion überschrieben. Sie soll alle gründungsinteressierten Saarländer dazu aufrufen, ihre Geschäftsidee zu realisieren.

Bundesweit seien die Gründerzahlen rückläufig, sagte Rehlinger zum „Kick-off“ im Haus der Wirtschaft in Saarbrücken. Im Saarland „konnten wir uns mit fast 3130 gewerblichen und freiberuflichen Gründungen über einen Anstieg von rund 2,6 Prozent freuen.“ Die Kampagne bedient sich Motiven aus dem American Football, um das Bild der Offensive zu verdeutlichen, erklärte die Ministerin.

Laufen wird die Kampagne demnach bis Ende nächsten Jahres. Sie wird mit rund 170 000 Euro jeweils zur Hälfte aus Landesmitteln und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert, teilt das Ministerium mit.

Im Zuge der Kampagne wurden auch neue Veranstaltungsformate für Gründer aufgesetzt, wie das Ministerium weiter mitteilt. Dazu gehört etwa das Gründungswochenende am 30. und 31. August im Wirtschaftsministerium. Die kostenfreie Veranstaltung hat das Ziel, Gründungsinteressierte fit für ihre Karriereplanung zu machen. Die ehemalige SOG-Gründermesse wurde ebenfalls neu konzipiert, heißt es. Sie findet am 23. November unter dem Namen „Gründen – die Messe für Selbstständigkeit im Saarland“ im Saarbrücker E-Werk statt.

Pünktlich zum Kampagnenstart hat auch der Internetauftritt der SOG ein neues Design bekommen.

www.gruenden.saarland