Industrie im Saarland mit weniger Umsatz und Aufträgen

Abwärtstrend hält an : Saar-Industrie mit weniger Umsatz

Die Umsätze des verarbeitenden Gewerbes im Saarland sind von Januar bis August im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent auf 17,8 Milliarden Euro gesunken.

Das teilt das Statistische Landesamt mit. Gleichzeitig seien die Aufträge um 8,5 Prozent zurückgegangen.

Die Maschinenbauer meldeten 7,8 Prozent weniger Aufträge und einen Umsatzrückgang von 4,1 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro. Die Autobranche verlor 8,1 Prozent an Aufträgen, ihr Umsatz fiel um 5,2 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro. Die Umsätze der Metallindustrie gingen um 2,1 Prozent auf drei Milliarden Euro zurück, die Aufträge sogar um 16 Prozent.

Mehr von Saarbrücker Zeitung