In Deutschland leben 47 Prozent der Menschen von Erwerbstätigkeit

Lebensunterhalt : Nur 45 Prozent der Saarländer leben von eigener Arbeit

Nicht einmal die Hälfte der Saarländer lebt in erster Linie von der eigenen Hände Arbeit. Nach jüngsten Ergebnissen des Mikrozensus 2018 bestritten im vergangenen Jahr 45 Prozent der Bevölkerung ihren Lebensunterhalt überwiegend aus eigener Erwerbstätigkeit.

Im Bundesdurchschnitt sind es 46,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Dieser Anteil ist den Statistikern zufolge gestiegen: Im Jahr 2000 bestritten nur rund 41 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ihren Lebensunterhalt aus Erwerbsarbeit.

Daneben gibt es zwei etwa gleich große Gruppen: einmal die Menschen, die hauptsächlich von Renten oder Pensionen leben. 2018 waren das im Saarland 24,2 und deutschlandweit 22 Prozent der Bürger. Hinzu kommen Familienmitglieder, die von Angehörigen mitversorgt werden. Das sind im Saarland wie im Bund rund 24 Prozent der Menschen. Von öffentlichen Sozialleistungen leben im Saarland 6,1 Prozent der Menschen, bundesweit sind es 6,6 Prozent.

Mehr von Saarbrücker Zeitung