Tarifrunde in Metall- und Elektroindustrie startet am Freitag IG Metall pocht auf Mitbestimmung

Saarbrücken · Angesichts der Umbrüche in der Metallbranche setzt Bezirkschef Köhlinger in der aktuellen Tarifrunde auf betriebliche Zukunftstarifverträge.

 Jörg Köhlinger, Chef des IG Metall-Bezirks Mitte, war bereits 2018 zu Gast in der Redaktion. Die aktuelle Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie könnte seiner Ansicht nach ohne Warnstreiks verlaufen.

Jörg Köhlinger, Chef des IG Metall-Bezirks Mitte, war bereits 2018 zu Gast in der Redaktion. Die aktuelle Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie könnte seiner Ansicht nach ohne Warnstreiks verlaufen.

Foto: Robby Lorenz

Die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie geht am Freitag, 13. März, richtig los. Dann folgt auf Sondierungsgespräche erstmals im Bezirk Mitte, der neben Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz auch das Saarland umfasst, eine echte Verhandlung. Harte Auseinandersetzungen sind zu erwarten, obwohl das Gewerkschaftsangebot eines „Moratoriums für einen fairen Wandel“, also eines Stillhalteabkommens, auf den ersten Blick wenig Zündstoff zu verbergen scheint.