„Wir brauchen für Deutschland eine klare Industriestrategie“ IG-Metall-Chefin Benner äußert sich zur Zukunft der Industrie im Saarland

Interview | Saarbrücken · Die Chefin der Industriegewerkschaft (IG) Metall, Christiane Benner, fordert von der Bundesregierung schnelle Maßnahmen zur Senkung der Energiekosten und Verkürzung von Genehmigungsverfahren. Man müsse den Unternehmen die Argumente aus der Hand nehmen, sich zunehmend aus Deutschland zu verabschieden, sagt Benner im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung.

 Christiane Benner, Chefin der IG Metall, fordert von der Bundesregierung bessere Standortbedingungen für Industrie-Betriebe.

Christiane Benner, Chefin der IG Metall, fordert von der Bundesregierung bessere Standortbedingungen für Industrie-Betriebe.

Foto: dpa/Martin Schutt

Die Arbeitskammer Saarland beschäftigt sich bei einer Tagung am Dienstag in der Congresshalle mit der Zukunft der Industrie im Saarland. Gibt es die überhaupt? Welche Standortbedingungen in Deutschland und an der Saar müssen geändert werden, damit die Arbeitsplätze etwa in der Auto- und Stahlindustrie erhalten bleiben, möglichst auch Neue entstehen? Was muss getan werden, damit nicht immer mehr Unternehmen erklären, aus Deutschland abwandern zu wollen? Christiane Benner, Chefin der IG Metall, wird dazu ein Impulsreferat halten. Ihre wesentlichsten Forderungen erläutert sie vorab im Interview mit der Saarbrücker Zeitung.