1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Grüne im Saarland wollen Mehrwertsteuer-Senkung auch für ÖPNV

Reaktion auf Mehrwertsteuer-Senkung : Saar-Grüne fordern Preissenkungen im regionalen ÖPNV

Der Landeschef der saarländischen Grünen, Markus Tressel, will, dass die vom Bund geplante Mehrwertsteuer-Senkung um 1,9 Prozent auch an Fahrgäste des saarländischen Verkehrsverbunds (SaarVV) weitergegeben wird.

„Nach den regelmäßigen Preiserhöhungen der vergangenen Jahre ist Bahn- und Busfahren im Saarland vergleichsweise teuer“, sagt Tressel. „Ich erwarte, dass der SaarVV diese Mehrwertsteuersenkung, wie die Deutsche Bahn, eins zu eins an seine Fahrgäste weitergibt“, sagt der Bundestagsabgeordnete weiter. „Das könnte eine Chance für den auch in der Krise gebeutelten ÖPNV sein.“

Tressels Saarbrücker Parteigenossen fordern zudem, allen 18-Jährigen im Regionalverband ein kostenloses Zug-Ticket für die Region Saar-Lor-Lux zur Verfügung zu stellen. Die coronabedingten Grenzschließungen seien „ein harter Einschnitt“ gewesen und hätten das Verhältnis zu den Nachbarn belastet, begründet Patrick Ginsbach, Kreisvorsitzender der Grünen im Regionalverband, die Forderung. „Nun gilt es, den Zusammenhalt und die Freundschaft in der Großregion verstärkt zu fördern“, sagt Ginsbach. „Mit dem Saar-Lor-Lux-Ticket ist man einen ganzen Tag lang umweltfreundlich im Saarland, in Lothringen und Luxemburg mit dem Zug unterwegs und spürt, was offene Grenzen bedeuten.“