1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Glasfaser-Unternehmen Inexio aus Saarlouis will 150 neue Jobs schaffen

Kostenpflichtiger Inhalt: Glasfaserausbau : Saarlouiser Inexio will 150 neue Mitarbeiter einstellen

Inexio sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Das Saarlouiser Glasfaserunternehmen will viele neue Mitarbeiter einstellen. Das ist aber gar nicht so einfach.

Das Saarlouiser Glasfaserunternehmen will in diesem Jahr weiter kräftig wachsen. „Wir haben 150 Mitarbeiter plus geplant“, sagte Geschäftsführer David Zimmer am Dienstag in Saarlouis. Damit würde das Unternehmen die Marke von 500 Beschäftigten übertreffen. Doch hält er es für schwierig, diesen Personalaufbau zu erreichen. So fehle es auf dem Arbeitsmarkt insbesondere an Experten für Glasfasertechnik. Zimmer ist aber zuversichtlich, mindestens 50 neue Beschäftigte einstellen zu können. Im vergangenen Geschäftsjahr 2018/19 (bis 30. September) stieg die Zahl der Mitarbeiter um 61 auf 381.

Inexio braucht neues Personal, um den geplanten Ausbau des Glasfasernetzes und der Zahl der Kunden stark zu steigern. Bis zum Jahr 2030 sollen zwei Millionen Haushalte mit dem Netz des Saarlouiser Unternehmen versorgt sein. Eine Million tatsächlicher Kunden sind das Ziel. Im vergangenen Geschäftsjahr waren es nach Angaben von Inexio mehr als 120 000 Privat- und rund 7000 Geschäftskunden.

Geplant ist auch ein weiterer starker Anstieg des Umsatzes von 97,5 Millionen im Geschäftsjahr 2018/19 auf 118 bis 120 Millionen Euro in diesem Jahr, sagte Zimmer. Ähnlich soll der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) weiter zulegen – von 42,5 auf mehr als 50 Millionen Euro zulegen.