Gewerkschaft NGG fordert sechs Prozent mehr Lohn für Nährmittelbranche

Tarifrunde 2020 : Gewerkschaft fordert mehr Lohn für Beschäftigte in Ernährungsbranche

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat in der laufenden Tarifrunde für die rund 7000 Beschäftigten der Nährmittelindustrie in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um sechs Prozent mit einer Laufzeit von zwölf Monaten und eine „überproportionale Anhebung der Ausbildungsvergütungen“ gefordert.

Das teilte die Gewerkschaft am Montag nach einer Sitzung im hessischen Niedernhausen mit. Die Forderung betrifft auch Nestlé Wagner. In dem Werk in Nonnweiler sind rund 1800 Mitarbeiter beschäftigt.

„Der Nährmittelbranche geht es wirtschaftlich gut. Die Beschäftigten haben es daher verdient, angemessen an den wirtschaftlichen Erfolgen ihrer Betriebe beteiligt zu werden“, sagt Uwe Hildebrandt, Verhandlungsführer und NGG-Landesbezirksvorsitzender. „Der Spielraum für ein spürbares Lohnplus ist da.“