Fünf Bahnstrecken im Saarland sollen reaktiviert werden

Verband Deutscher Verkehrsunternehmen : Fünf Bahnstrecken im Saarland sollen reaktiviert werden

Fünf stillgelegte Bahnstrecken im Saarland mit einer Gesamtlänge von rund 65 Kilometern sollen nach der Empfehlung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Allianz Pro Schiene reaktiviert werden.

Das geht aus einer Studie hervor, die die Verbände am Montag in Berlin vorgestellt haben. Bundesweit geht es um 186 Strecken und 3072 Kilometer.

In der Studie werden unterschiedliche Gründe für die empfohlenen Reaktivierungen genannt. Bisher vom Nahverkehr unterversorgte Regionen erschließen könnten demnach die Strecken Lebach-Jabach-Wadern, Merzig-Losheim am See und Völklingen-Walpershofen-Etzenhofen. Bestehende Verkehrswege entlasten könnte laut der Studie die Reaktivierung der Strecken Homburg-Zweibrücken und (Saarbrücken-)Abzweig Saardamm-Saarbrücken Messe-Überherrn-Bundesgrenze(-Thionville/Frankreich). Mit dieser Strecke würde außerdem eine fehlende grenzüberschreitende Verbindung hergestellt.

Die Entscheidungen zur Stilllegung von Strecken in der Vergangenheit seien häufig fragwürdig gewesen, heißt es in dem Papier. Gerade Stilllegungen vor der Bahnreform 1994 hätten häufig dem öffentlichen Interesse widersprochen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung