1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Ford Saarlouis stoppt Produktion wegen Lieferprobleme bei Halbleitern

Lieferprobleme : Ford-Werk in Saarlouis steht bis 19. Februar still

Bei Ford in Saarlouis stehen vorerst die Bänder still. Das liegt nicht nur an den Engpässen bei Halbleitern, die weltweit die Autobranche belasten.

Ford stoppt für mehrere Wochen seine Produktion in Saarlouis. Vom 18. Januar bis 19. Februar steht das Werk mit seinen rund 5000 Mitarbeitern still, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte. Zwei Gründe führt Ford dafür an: Lieferengpässe bei Computerchips, die in diversen Elektronik-Bauteilen stecken und eine gesunkene Kundennachfrage infolge der Corona-Krise.

Nach Angaben des Betriebsrats soll die Zeit mit weiteren Kurzarbeitstagen, die zu den bereits geplanten hinzukommen, überbrückt werden.

Die Lieferengpässe bei der sogenannten Halbleitertechnik belasten die gesamte Autoindustrie weltweit. So haben zum Beispiel Volkswagen und Daimler deswegen Kurzarbeit angemeldet, und Toyota hat ein Werk vorübergehend geschlossen.