1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Ford in Saarlouis: Erstmal keine Abfindung mehr - Programme gestoppt

Wie es weitergeht für die Mitarbeiter : Freiwillige Abfindungs-Programme bei Ford Saarlouis vorerst gestoppt

Zwei Wochen nach dem Aus für das Ford-Werk Saarlouis ist noch alles offen. Niemand kann sagen, wie es weitergeht. Daher sind vorerst auch die freiwilligen Abfindungsprogramme gestoppt. Was Mitarbeiter jetzt wissen müssen.

Die Entscheidung des US-Autokonzerns Ford Elektroautos künftig in Valencia bauen zu lassen und nicht in Saarlouis, liegt nun knapp zwei Wochen zurück und hat bei den Betroffenen für große Empörung gesorgt. Für die Beschäftigten und den Betriebsrat sind immer noch viele Fragen offen. Noch immer ist nicht klar, wie es mit dem Standort in Zukunft wietergeht. „Aktuell gibt es derzeit leider nur vage Überschriften zu den möglichen Zukunftskonzepten für den Standort Saarlouis (siehe E-Mail Stuart Rowley 22.06.2022 und Flugblatt der Geschäftsführung vom 23.06.2022). Es ist somit derzeit noch nicht einmal bekannt, worüber genau informiert, beraten und verhandelt werden soll“, heißt es in einer Pressemitteilung des Ford-Betriebsrates vom heutigen Dienstag, 5. Juli.

Daher wurden die „die Freiwilligenprogramme in Saarlouis bis auf Weiteres geschlossen“ heißt es in der Mitteilung. Konkret bedeutet das: Sollten einzelne Beschäftigte das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt aus persönlichen Gründen verlassen wollen, ist dies nach wie vor möglich – allerdings ohne entsprechende Abfindung.

Bis zum Tag der Entscheidung (22. Juni) hätten sich laut Betriebsrat etwa 200 Beschäftigte bei den Personalverwaltungen gemeldet, um über die bekannten Abfindungsprogramme ausscheiden zu können. Seither seien noch einige hinzugekommen.

Wann gibt es Klarheit über das freiwillige Abfindungsprogramm?

Hätte Saarlouis den Zuschlag als bevorzugter Standort erhalten, wäre eine Fortführung der Freiwilligenprogramme laut Betriebsrat weiterhin möglich gewesen. Mit der Entscheidung gegen den Standort ist die Zukunft von Saarlouis zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss. So seien beispielsweise Umfang, Art und Beschäftigungswirkung zukünftiger Aktivitäten am Standort Saarlouis aktuell noch gänzlich unbekannt.

„Sobald Klarheit darüber herrscht, mit welchen Aktivitäten und in welchem Umfang hier zukünftig im Werk Beschäftigung geschaffen wird, ist auch absehbar, ob und zu welchen Konditionen ein weiterer Personalabbau (Freiwilligenprogramm und/oder Interessenausgleich/Sozialplan) möglich sein wird“, heißt es weiter.