Deutschland Tourismus im Aufwind - Auch mehr Touristen im Saarland

Tourismus : Mehr Touristen in Deutschland und an der Saar

Der Deutschland-Tourismus ist weiterhin im Aufwind. Im Juli zählten Hotels und Pensionen 58,8 Millionen Übernachtungen. Das waren 4,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.

Bei Gästen aus dem Ausland gab es ein Plus von 3,6 Prozent auf 11,1 Millionen, die Übernachtungszahlen von inländischen Reisenden erhöhten sich binnen Jahresfrist um 4,7 Prozent auf 47,7 Millionen.

In den sieben Monaten von Januar bis einschließlich Juli 2019 lag die Zahl der Gästeübernachtungen mit 281,1 Millionen um 3,9 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Für das Saarland liegen Zahlen bis Juni vor, aber auch hier geht der Trend nach oben. Insgesamt kamen 112 830 Menschen ins Saarland, ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 7,1 Prozent auf 317 548. Im gesamten ersten Halbjahr von Januar bis einschließlich Juni kamen 525 963 Touristen und damit 2,9 Prozent mehr Menschen als ein Jahr zuvor. Auch hier stieg die Zahl der Übernachtungen um 0,5 Prozent auf 1 504 954. Im Durchschnitt verbrachten die Besucher damit 2,9 Tage im Saarland.

Mehr von Saarbrücker Zeitung