1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Dachser setzt in der Corona-Krise auf Lebensmittel-Transporte.

Dachser : Logistiker Dachser vor der Corona-Krise gewachsen

  Der international tätige Logistikdienstleister Dachser, der auch mit einem Standort in Überherrn vertreten ist, wächst weiter.  So gelang im Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzplus im Konzern um 1,6 Prozent auf 5,66 Milliarden Euro.

Wachstumsmotor war der Unternehmensbereich „Field Road Logistics“, zu dem der Transport sowie die Lagerung von  Industriegütern und Lebensmitteln gehört. Dachser-Konzernchef  Bernhard Simon geht jedoch davon aus, dass die Corona-Krise auch Dachser trifft. Mengenrückgänge im Industriegüter-Geschäft wegen der Corona-Auswirkungen insbesondere in Spanien und Frankreich seien unvermeidbar. Im Lebensmittelbereich sei man als  Logistiker „systemrelevanter Baustein der Grundversorgung. Hier rechnen wir mit einem relativ stabilen Geschäft“, so Simon. Eine gute Voraussetzung zur weiteren Geschäftsentwicklung sei auch, „dass die Eigenkapitalquote 2019 nochmals auf jetzt über 57 Prozent gesteigert werden konnte“. Mit 31000 Mitarbeitern beschäftige Dachser so viele Menschen wie noch nie in der Firmengeschichte.