1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Corona-Krise: ZF verlängert Kurzarbeit in Saarbrücken bis zum 17. Mai

Folge der Corona-Krise : ZF verlängert die Kurzarbeit bis 17. Mai

Die Unternehmensleitung und der Betriebsrat des Getriebeherstellers ZF haben sich auf eine Verlängerung der Kurzarbeit am Standort Saarbrücken bis zum 17. Mai geeinigt.

Details regelt eine entsprechende Betriebsvereinbarung.

Der Schritt sei wegen der anhaltenden Corona-Krise notwendig. Ursprünglich war geplant, die Kurzarbeit bis zum 19. April laufen zu lassen. Darüber hinaus regelt die Betriebsvereinbarung Details für Mitarbeiter, die vom 20. April bis zum 17. Mai nicht arbeiten. Für sie gilt in diesem Zeitraum eine Mischung aus Freistellungstagen, Urlaub, dem Abbau des Arbeitszeitkontos sowie Kurzarbeitergeld.