1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Corona-Krise: Mehr Kredite und Stundungen von Sparkassen im Saarland

Existenzen bedroht : Saar-Sparkassen stunden Kredite von 7900 Kunden

Zinsen und Tilgungen in Höhe von insgesamt 22,5 Millionen Euro wurden gestundet, Kreditvergaben zudem ausgeweitet.

In der Corona-Krise kämpfen sowohl Privatpersonen als auch Firmen um das wirtschaftliche Überleben. Viele brauchen neue Kredite oder können die Zinsen für bestehende Darlehen nicht zahlen. Um dem entgegenzuwirken haben die saarländischen Sparkassen nach eigenen Angaben die Kreditvergabe ausgeweitet und Darlehensraten für 7900 Kunden gestundet.

4400 von ihnen sind Privatkunden, wie der Sparkassenverband Saar mitteilt. Ihnen seien Stundungen von Zinsen und Tilgungen in einer Gesamthöhe von mehr als 6,5 Millionen Euro gewährt worden, um die finanziellen Folgen der Krise abzumildern. Bei den 3500 gewerblichen Kunden beläuft sich der Stundungsbetrag laut Verband auf fast 16 Millionen Euro.

Darüber hinaus haben die Sparkassen die Kreditvergabe ausgeweitet. Im März seien im Vergleich zum Vorjahresmonat 60,3 Millionen Euro mehr Kreditzusagen an Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Haus­halte erteilt worden, so der Verband. Das entspreche einem Zuwachs von von 34,4 Prozent.