Saar-Arbeitsrechtler klärt auf Cannabispflanzen im Büro – an diese Regeln müssen sich Kiffer am Arbeitsplatz halten

Saarbrücken · Wer Cannabis raucht, muss sich trotz Legalisierung an gewisse Regeln halten. Arbeitsrechtler Achim Seifert von der Universität des Saarlandes erklärt, was Arbeitnehmer beachten müssen.

Dass Arbeitnehmer Hanfpflanzen mit ins Büro bringen, kann in Ausnahmefällen erlaubt sein.

Dass Arbeitnehmer Hanfpflanzen mit ins Büro bringen, kann in Ausnahmefällen erlaubt sein.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Wer in Deutschland einen Joint rauchen möchte, kann diesem Wunsch seit Anfang April ganz legal nachkommen. Doch mit der Legalisierung stellen sich viele verschiedene Fragen – so auch Arbeitnehmern. Darf man zum Beispiel in der Mittagspause Cannabis rauchen oder Hanfpflanzen auf die Fensterbank im Büro stellen? Rechtsprechung der Arbeitsgerichte zu diesen Fragen gibt es naturgemäß noch nicht. Professor Achim Seifert, Arbeitsrechtler an der Universität im Saarland, versucht Antworten auf diese Fragen zu geben.