Betriebsrat Geier: Gusswerke Saarbrücken beenden Stopp der Produktion

Kostenpflichtiger Inhalt: Autozulieferer in der Krise : Gusswerke Saarbrücken wollen Produktion am Sonntag wieder starten

Am Sonntag wollen Gusswerke Saarbrücken den Produktionsstopp nach drei Tagen Zwangspause beenden. Das dauerhafte Überleben des Unternehmens ist damit aber noch nicht gesichert. Die Zeit für eine Lösung wird knapp.

Ein kleiner Lichtblick bei den insolventen Gusswerken Saarbrücken. Am Sonntag soll die Motorblockgießerei nach drei Tagen Zwangspause die Produktion wieder aufnehmen, sagte Betriebsratschef Bernd Geier am Freitag auf SZ-Anfrage. Die Fertigung war am Mittwochabend eingestellt worden, nachdem die Grundstoffe, die für das Gießen benötigt werden, ausgegangen waren.Offenbar fehlte Geld, um Lieferanten zu bezahlen. Inzwischen werde wieder Material angeliefert, sagte Geier. Er sei sich aber nicht sicher, ob die Liquidität für längere Zeit gesichert sei.

Die frühere Halberg Guss hatte am 20. September Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Alle Versuche waren gescheitert, eine Verständigung der Großkunden General Motors, Volkswagen und Deutz herbeizuführen. Sie verhandelten seit Monaten darüber, wer wie viel zur langfristigen Sanierung der Gießerei beitragen sollte. Weil keine Einigung gelang, konnte das Unternehmen die Augustlöhne und fällige Abfindungen nicht bezahlen. Das war letztlich der Auslöser für die Insolvenz. Von der Pleite sind etwa 1100 Mitarbeiter betroffen sowie rund 200 Beschäftigte, die im Juli Aufhebungsverträge unterzeichnet hatten und auf ihre Abfindungen warten.

Wie es langfristig weitergeht, ist völlig offen. „Wir versuchen, eine Zukunftsperspektive zu erarbeiten, die tragfähig ist. Die Zeit dafür ist sehr knapp“, hatte der St. Ingberter Insolvenzanwalt Franz Abel am Dienstag im Landtag nach einer Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses gesagt. Denn es bleiben nur wenige Wochen, um eine Lösung für den Erhalt der Gießerei und der Arbeitsplätze zu finden. Abel begleitet und überwacht als Sachwalter das Insolvenzverfahren.