1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Anke Rehlinger über Ford Saarlouis: „Entlassen Ford nicht aus Verantwortung“​

Betriebsversammlung in Saarlouis : Anke Rehlinger: „Wir entlassen Ford nicht aus der Verantwortung“

Die Belegschaft des Ford-Werks in Saarlouis ist am Mittwoch zu einer Betriebsversammlung zusammen gekommen. Dabei hat sich auch Ministerpräsidentin Anke Rehlinger geäußert.

Saarlands Ministerpräsidentin Anke Rehlinger hat der Ford-Belegschaft in Saarlouis weiter Unterstützung zugesagt. “Das Ziel ist klar: so viele Arbeitsplätze am Standort nach 2025 wie möglich. Dafür entlassen wir Ford nicht aus der Verantwortung“, sagte Rehlinger in einem Statement am Mittwoch.

Zuvor hatte die SPD-Politikerin bei der Betriebsversammlung von Ford in Saarlouis gesprochen. Diese hatte gegen Mittag begonnen.

Anke Rehlinger: „Das Saarland hat immer zu Ford gestanden“

Ford hatte sich im Bieterverfahren um die Produktion eines Elektroautos gegen den Standort Saarlouis und für eine Produktion in Valencia entschieden. Die jetzige Produktion in dem Werk im Saarland läuft deshalb 2025 aus. Eine Nachfolgeregelung ist noch nicht gefunden.

Die Landesregierung ist nach eigenen Angaben mit Ford und möglichen Investoren im Gespräch.

„Das Saarland hat immer zu Ford gestanden. Wenn Ford nicht mehr zum Saarland steht, dann bleibt immer noch, dass wir Saarländerinnen und Saarländer zusammenstehen für eine Zukunft am Standort“, sagte Rehlinger.

Diese Zukunft liegt derzeit noch in weiter Ferne. Man stehe erst „an einem Zwischenschritt eines langen Marathons, um Arbeitsplätze am Standort Saarlouis zu sichern“, sagte die Ministerpräsidentin.