1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

600 Jobs bei Gusswerke Saarbrücken (frühere Halberg Guss) weg

Kommentar : Eine gigantische Aufgabe

Dieser Job-Kahlschlag ist eine Katastrophe für die Halberger und ein Schlag für die Industrie im Saarland. Es ist verständlich, dass viele Beschäftigte nach Jahren des Kampfes um ihre Arbeitsplätze den Mut verlieren – auch wenn ein möglicher Investor Zuversicht ausstrahlt. Den Halbergern ist oft viel versprochen worden, am Ende standen sie immer wieder mit leeren Händen da.

Die verbleibenden Mitarbeiter hätten einen erfolgreichen Neuanfang verdient. Dass er gelingt, ist eine Mammutaufgabe. Die Hiobsbotschaft bei den Gusswerken ist darüber hinaus ein Indiz für die große Herausforderung, vor der der Industriestandort Saarland steht: den Wandel der Autoindustrie weg vom Verbrenner hinzubekommen, ohne dass Tausende Jobs verloren gehen.