"Saar voir vivre" - hier bei uns in Schmelz

Die Gemeinde Schmelz und der Saarwald-Verein, Ortsverein Schmelz, laden in der ersten Ferienwoche wieder auf täglich wechselnden und themenbezogenen Wanderungen durchs schöne Schmelzer Land und in die nähere Umgebung ein. Die Wanderungen sind so konzipiert, dass genügend Zeit zum Schauen und Genießen der Landschaft besteht

Die Gemeinde Schmelz und der Saarwald-Verein, Ortsverein Schmelz, laden in der ersten Ferienwoche wieder auf täglich wechselnden und themenbezogenen Wanderungen durchs schöne Schmelzer Land und in die nähere Umgebung ein. Die Wanderungen sind so konzipiert, dass genügend Zeit zum Schauen und Genießen der Landschaft besteht. Start und Ziel der Wanderungen ist die Primshalle. Bei der Eröffnungswanderung mit dem Schmelzer Bürgermeister am Samstag, 28. Juni, ab neun Uhr, lernen die Wanderer Schlossherrn und Ritterfräuleins der Heimat kennen. Die Wanderzeit beträgt etwa fünf Stunden. Der Bus steht zur Hin- und Rückfahrt bereit. Weiter geht es am Sonntag, 29. Juni, um acht und um neun Uhr, wenn eine natur- und forstkundliche Wanderung "Neues aus unserem Wald" auf dem Programm steht. Zum Abschluss gibt es ein zünftiges Eintopfessen. Wanderzeit etwa vier Stunden. Ebenfalls am Sonntag, 29. Juni, um 9.30 Uhr kommen Kinder auf ihre Kosten bei der Kinder- und Familienwanderung zum Bauernhof. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Feuerwehrauto. Am Montag, 30. Juni, lernen die Wanderer ab neun Uhr die Geologie und Geschichte der Region des Bohnentals kennen. Die Wanderzeit beträgt etwa 4,5 Stunden (Hin- und Rückfahrt mit dem Bus). Über den Hoxberg zur Prims geht es am Dienstag, 1. Juli, um neun Uhr. Der Weg führt über den Hoxberg, durchs Tal der Prims und die Gruppe hört etwas über Natur und Kultur am Wegesrand. Die Wanderzeit ist etwa fünf Stunden (mit dem Bus Hin- und Rückfahrt). Am Mittwoch, 2. Juli, ist früh aufstehen angesagt, wenn es um sieben Uhr heißt " Frischauf Ihr Wandersleut" bei einer naturkundlichen Frühwanderung. Das zweite Frühstück gibt es in der Primshalle. Wanderzeit ist etwa drei Stunden. Wer lieber abends wandert, der ist am Mittwoch, 2. Juli, ab 18 Uhr bei der zweistündigen Abendwanderung richtig. Die Kinder (auch mit Kinderwagen) machen eine Extratour. Zur Schlussrast gibt es einen bunten Abend mit Sang und Klang. Eine etwas größere Tour steht am Donnerstag, 3. Juli, neun Uhr, bei der Kapellenwanderung von Hüttersdorf nach Beckingen an. Die Wanderzeit beträgt hier etwa sieben Stunden. Auf den Weg des Wassers begeben sich die Teilnehmer der Wanderung am Freitag, 4. Juli, ab neun Uhr, wenn es auf einem Premiumwanderweg zu wilden und gezähmten Wasserläufen geht. Etwa fünf Stunden wird man hier unterwegs sein (mit dem Bus Hin- und Rückfahrt). Ebenfalls am Freitag, 4. Juli, aber erst um 15 Uhr startet an der Primshalle die Kinder-Erlebniswanderung zu Edelsteinen unserer Heimat. Die Kinder starten mit Hämmerchen, Tasche und Fahrradhelm. Wer keinen Fahrradhelm hat, bekommt einen zur Verfügung gestellt, so Arnold Truar vom Saarwaldverein, denn "alles Gute kommt von oben, und bevor sich jemand verletzt, sollte man etwas auf dem Kopf haben. Zum traditionellen Abendspaziergang für jedermann laden Gerhard und Anneliese am Freitag, 4. Juli, um 18 Uhr ein. Zur Schlussrast trifft man sich in der Feuerwache.Zum Abschluss der Wanderwoche statten die Teilnehmer am Samstag, 5. Juli, um neun Uhr dem alten Reichsdorf Michelbach einen Besuch ab. "Wie war das mit dem alten Reichsdorf Michelbach?" Der Bus bringt die Gruppe zur Primshalle zurück. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gegen 13 Uhr erfolgt die Überreichung der Schmelzer Wandernadel, und die Ehrung der Teilnehmer durch Bürgermeister Armin Emanuel und die Vertreter des Saarwaldvereins. Die Wandernadel wurde im Übrigen in diesem Jahr neu gestaltet und ist mit dem alten Rathaus Schmelz versehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort