Saar-Staatspreis Design und Architektur-Preis verliehen

Preisverleihung : Saarländischer Staatspreis für Design verliehen

Zum 14. Mal wurde am Dienstagabend der Saarländische Staatspreis für Design in Saarbrücken verliehen. Erstmals wurde der Nachwuchspreis Architektur vergeben.

Sieben Preise und vier Anerkennungen für herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign oder Prozessgestaltung überreichte die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) am Dienstagabend im neuen East Side Fab, dem „Denkwerk“ für junge Kreative in Saarbrücken. Preisträger sind folgende Projekte: „Pastis de la Sarre“ (Auftraggeber: Alkozym GmbH, Design: Stefanie Schönig), „Cargo Velo“ vom Diemer & Schweig Designstudio (Auftraggeber: Cargo Velo Services); der „MediTower“ der WZBgGmbH zur innovativen Aufbewahrung von Medikamenten, „formbar – Möbeldesign“, designed von Nikolas Feth (Auftraggeber: Okinlab GmbH), das Kochbuch Klaus Erfort, designed von der portvier GmbH, das Projekt „MyTableware“ von Villeroy & Boch unter Mitarbeit einer ganzen Reihe von Designern und das Projekt „PemTec Industriefilm“ designed von der zeit:raum-Gruppe.

Vier Projekte erhielten Anerkennungen: Das Buchprojekt „150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lebach“ (Design: Ivica Maksimovic); die Webseite „PixxelCult (Design: Patrick Bittner); das Projekt „Caritas-Bewohner-Story“ der CTS-Caritas Trägergesellschaft (Design: Markus Braun) und die „Holoscan App“ (Design: zeit:raum-Gruppe, Auftraggeber: Faceforce GmbH).

Beim Nachwuchspreis Architektur, den das Wirtschaftsministerium zusammen mit der Architektenkammer des Saarlandes und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Saar erstmalig verlieh, wurden drei Preise und zwei Anerkennungen vergeben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung