Zeitzeugen sprechen über ihre Erlebnisse im Dritten Reich

Zeitzeugen sprechen über ihre Erlebnisse im Dritten Reich

Homburg. Zum Begleitprogramm der Anne-Frank-Ausstellung in Homburg gehört auch der Dialog der Generationen. An den beiden Samstagen, 19. und 26. April, jeweils von elf bis 13 Uhr, werden im Stadtcaf&;, Marktplatz 8, Homburg, Zeitzeugen über ihre Erlebnisse und Wahrnehmungen im Dritten Reich berichten

Homburg. Zum Begleitprogramm der Anne-Frank-Ausstellung in Homburg gehört auch der Dialog der Generationen. An den beiden Samstagen, 19. und 26. April, jeweils von elf bis 13 Uhr, werden im Stadtcaf&;, Marktplatz 8, Homburg, Zeitzeugen über ihre Erlebnisse und Wahrnehmungen im Dritten Reich berichten. Schüler können Fragen stellenSchülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, mit den Zeitzeugen über deren eigene Lebenserfahrungen zu diskutieren. Darüber hinaus sind interessierte Gäste willkommen. Veranstalter sind das Amt für Jugend und Soziales der Stadt Homburg, die Stadtbücherei Homburg, der Freundeskreis der Synagoge sowie das Saarpfalz-Gymnasium Homburg. redAnmeldungen bitte in der Stadtbücherei unter der Telefonnummer (06841) 101681 in der Zeit von zehn bis 17 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung