1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Vom ehemaligen Schloss bis zum Bärenzwinger

Vom ehemaligen Schloss bis zum Bärenzwinger

Homburg. Am Sonntag, 10. Oktober, führt die Herbstwanderung der Saarpfalz-Touristik auf den Homburger Karlsberg. Die etwa dreistündige Wanderung wird geführt von Sibylle Weber und zeigt unter anderem die noch vorhandenen Originalschauplätze des früheren Schlosses, wie Tschifflik-Pavillon, Bärenzwinger, Herzogskastanien und Appelallee bis hin zum Karlsbergweiher

Homburg. Am Sonntag, 10. Oktober, führt die Herbstwanderung der Saarpfalz-Touristik auf den Homburger Karlsberg. Die etwa dreistündige Wanderung wird geführt von Sibylle Weber und zeigt unter anderem die noch vorhandenen Originalschauplätze des früheren Schlosses, wie Tschifflik-Pavillon, Bärenzwinger, Herzogskastanien und Appelallee bis hin zum Karlsbergweiher. Schwerpunkt werden die Ausgrabungen an der Orangerie sein. Die Orangerie des Schlosses Karlsberg beherbergte in ihren riesigen Gewölben seltene Pflanzen und Tiere. Der Durchmesser des angebauten Theaters entsprach mit 43,20 Metern dem des Pantheons in Rom, heißt es in einer Mitteilung. Treffpunkt für die kostenfreie Wanderung ist um 14 Uhr am Karlsberger Hof in Sanddorf. redAnmeldungen sind noch möglich bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon (0 68 41) 1 04 71 74, beziehungsweise per Fax (0 68 41) 1 04 71 75. E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de.