Trotz niedrigem Ölpreis: Gaspreis sinkt erst nach Heizperiode

Trotz niedrigem Ölpreis: Gaspreis sinkt erst nach Heizperiode

Homburg. Obwohl der Ölpreis in den vergangenen Wochen stark gesunken ist, sollen die Verbraucher ihre Energiekosten nicht aus dem Blick verlieren, rät die Verbraucherzentrale des Saarlandes. Man sollte immer vor Augen haben, dass die Vorräte an Öl und anderen fossilen Brennstoffen schwinden und die Zeiten billiger Energie vorbei seien

Homburg. Obwohl der Ölpreis in den vergangenen Wochen stark gesunken ist, sollen die Verbraucher ihre Energiekosten nicht aus dem Blick verlieren, rät die Verbraucherzentrale des Saarlandes. Man sollte immer vor Augen haben, dass die Vorräte an Öl und anderen fossilen Brennstoffen schwinden und die Zeiten billiger Energie vorbei seien. Gaskunden profitierten im kommenden Winter nicht mehr von der erfreulichen Preisentwicklung auf dem Ölmarkt, denn die Anpassung des Gaspreises an den Ölpreis erfolge erst mit einer starken zeitlichen Verzögerung. Daher werde das Heizgas vermutlich erst zum Ende der Heizperiode billiger. Die billigste Energie sei die, die gar nicht verbraucht wird. Das Haus sanieren und von staatlichen Förderprogrammen profitieren, raten die Energieberater der Verbraucherzentrale. Nachdem man sich den Rat der Energieberater der Verbraucherzentrale eingeholt habe und der Umfang der Sanierungs-Maßnahme klar sei, sollten mindestens drei Angebote unabhängiger Handwerksbetriebe eingeholt werden. Bei der Überprüfung der Angebote könnten die Energieberater der Verbraucherzentrale erneut behilflich sein. redIn Homburg finden Energieberatungen durch die Verbraucherzentrale bei den Stadtwerken statt. Anmeldung unter Telefon (06841) 6940.