1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

SV Niederbexbach will nächste Saison in der Bezirksliga vorne mitmischen

Fußball-Bezirksliga : SV Niederbexbach sieht sich als „Zünglein an der Waage“

Fußball-Bezirksligist will in der neuen Runde Platz acht aus der Vorsaison toppen. Für seine ausgefallenen Feste hat der Verein neue Termine gefunden.

Groß war die Freude beim SV Niederbexbach, als im Juni das Sportheim des Vereins wieder öffnen durfte. „Dadurch haben nicht nur unsere Spieler, sondern auch die Mitglieder und Freunde des SVN endlich wieder ihre sportliche und soziale Heimat wiedergefunden“, sagt der Niederbexbacher Pressewart Florian Hüther. Wichtig seien natürlich auch die Einnahmen aus dem Sportheim gewesen. „Sie helfen uns dabei, unsere Fixkosten zumindest teilweise zu decken“, sagt Hüther.

Durch die Corona-Lockerungen konnte vor kurzem auch wieder eine Vorstandssitzung stattfinden, auf der die wegen Corona ausgefallenen Vereinsfeste neu terminiert wurden. Es wurde beschlossen, das traditionelle Sportfest mit dem im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen „Wutze-Cup“ vom 3. bis zum 7. September auszutragen. Das AH-Sportfest soll bereits Ende August über die Bühne gehen oder Anfang September in das reguläre Sportfest integriert werden. Auch die „Kulinarische Weinwanderung“ wollte man beim SV Niederbexbach noch in diesem Jahr durchführen – mittlerweile steht fest, dass beide Veranstaltungen nicht stattfinden können – das Sportfest aufgrund des Meisterschaftsauftakts am geplanten Wochenende und die Weinwanderung aufgrund der Corona-Maßnahmen. Am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, folgt allerdings der zuvor ausgefallene Bierbraukurs. Der genaue Ort und die Uhrzeit werden noch bekannt gegeben.

Der SVN betont aber, dass alle Termine vorläufig sind. „Die Veranstaltungen werden nur stattfinden, wenn ein Hygienekonzept vorliegt und auch eingehalten werden kann. Kurzfristige Absagen sind also möglich“, betont der SVN-Pressewart.

Auch in sportlicher Hinsicht ist im Verein durch den Trainingsbeginn der Aktiven wieder etwas Normalität eingekehrt. Trainiert wird das Team auch in der kommenden Runde von Dirk Lang. Neu in Niederbexbach sind Mittelfeldspieler Marc Weber, der vom SV Furpach kam, sowie Verteidiger Sebastian Halter (DJK Bexbach). Den Verein verlassen haben Marc Meisenheimer, Jonas Böhm, Luca Madia, Sven Bambach (alle SV Kohlhof), Joel Janes (FV Oberbexbach) und Pascal Hofrath (SV Höchen) – hinzu kommt das Karriereende von Mathias Straub. Lang hofft darauf, dass zuvor nicht mehr zur Verfügung stehende Spieler wie Dennis Collissy, Dominic Recktenwald, Timo Bläsius und Jan Mertes künftig wieder den Kader verstärken.

Trainer Lang hofft auch, dass sein Team nächste Saison konstanter auftreten wird. Rang acht, der in der abgebrochenen Runde erreicht worden war, sei nicht das Ende der Fahnenstange, meint der Coach: „Wir haben Steigerungspotenzial erkannt und das wollen wir auch ausschöpfen.“

Dass sein Team um die Meisterschaft mitspielen könne, glaubt Lang aber eher nicht. Die Liga besitze mit dem FV Biesingen und der FSG Parr-Altheim zwei „absolute Topteams“, die individuell sehr gut besetzt wären. Auch der starke Aufsteiger FC Palatia Limbach II – mit einigen ehemaligen Verbandsliga-Akteuren und jungen Talenten – müsse beachtet werden. Hinzu käme der SV Bliesmengen-Bolchen II. Hinter diesen vier starken Mannschaften wollen die Niederbexbacher eine Verfolgerrolle einnehmen und im Titelkampf „eventuell das Zünglein an der Waage sein.“

Extrem wichtig sei, dass der SVN größtenteils verletzungsfrei durch die Runde kommt. Für den Kader der beiden Aktivenmannschaft seien 30 bis 35 Spieler eingeplant. Die offizielle Vorbereitung begann am 26. Juli. „Der Schwerpunkt liegt auf unserer Defensive, die müssen wir stabilisieren“, fordert der Niederbexbacher Trainer, dessen Team in der letzten Saison fast drei Gegentreffer pro Spiel hinnehmen musste.

Die ersten Testspiele verliefen unterschiedlich. Zum Auftakt bezwang der SVN den SV Furpach II aus der Bezirksliga Neunkirchen mit 5:1. Gegen den Landesligisten Sportfreunde Walsheim setzte es im Anschluss eine 2:7-Niederlage. Gegen den Kreisligisten SV Bruchhof-Sanddorg unterlag Niederbexbach mit 1:2, feierte dafür aber einen 6:2-Erfolg gegen Kreisligist SV Schwarzenbach II. Am letzten Freitag schließlich trennte sich der SVN 2:2 vom SV Höchen (ebenfalls Kreisliga).  Weitere Vorbereitungspartien sind geplant (siehe Infobox).

Dirk Lang, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Niederbexbach. Foto: sho Foto: Stefan Holzhauser

Zusätzlich wollen sich die Niederbexbacher Fußballer auch im Rahmen des eigenen Sportfestes ihren Anhängern präsentieren. Der Gegner steht aber noch nicht fest.