Speyerer Bischof verleiht Pirminius-Plaketten

Speyerer Bischof verleiht Pirminius-Plaketten

Homburg/Speyer. Aus Anlass des 947. Jahrestages der Domweihe feiert Bischof Karl-Heinz Wiesemann am Sonntag, 5. Oktober, im Speyerer Dom ein Pontifikalamt. Der festliche Gottesdienst beginnt um zehn Uhr

Homburg/Speyer. Aus Anlass des 947. Jahrestages der Domweihe feiert Bischof Karl-Heinz Wiesemann am Sonntag, 5. Oktober, im Speyerer Dom ein Pontifikalamt. Der festliche Gottesdienst beginnt um zehn Uhr. Für die musikalische Gestaltung sorgen unter der Leitung von Domkapellmeister Professor Leo Krämer der Speyerer Domchor und das Bläserensemble Dom zu Speyer mit der "Missa Sexti Toni" von Giovanni Croce sowie Motetten von Alessandro Scarlatti und Anton Bruckner. An diesem Tag verleiht der Bischof auch Pirminius-Plaketten, die Auszeichnung für kirchliches und karitatives Engagement, an 22 Frauen und Männern aus der Diözese. Die Ehrung erfolgt im Anschluss an das Pontifikalamt gegen zwölf Uhr im Friedrich-Spee-Haus. Unter den 22 Personen, die von den Dekanatsräten für die Auszeichnung vorgeschlagen wurden, ist auch Schwester Wolislava aus Homburg. Benannt ist die bischöfliche Ehrenplakette nach dem heiligen Abtbischof Pirminius, der als Missionar im südwestdeutschen Raum wirkte und 753 in dem von ihm gegründeten Kloster Hornbach starb. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung